Xbox Series S Speicher via SSD Card erweitern?

Xbox Series S mit SSD Erweiterung von Seagate

Die Xbox Series S von Microsoft kommt mit nur 512GB SSD Speicher in den Handel. Auf ein optisches Laufwerk verzichtet der Hersteller dabei, um den Preis für die Konsole niedrig zu halten. Immerhin schafft es Microsoft so eine Spielkonsole mit neuester Technik für unter 300 Euro anbieten zu können. Nur wie erweitert man den Speicher?

NVMe-Erweiterungs-SDD für Xbox Series X|S

Zusammen mit Seagate hat Microsoft hier für seine beiden Konsolen eine neue Möglichkeit parat. Der interne SSD-Speicher kann mit eigens dafür konzipierten SSD-Cards erweitert werden. Damit starten Spiele ohne lange Ladezeiten und man kann auch zwischen Spielen kinderleicht wechseln, ohne dabei erst lange den Spielstand laden zu müssen. Bei der Xbox Series S sind allerdings nur ab Werk 512 GB SSD Speicher verbaut. Moderne Spiele haben dabei oft einen Umfang von 50-70 Gigabyte. Da muss man bei einigen Spielen auf der Festplatte dann irgendwann den Speicher der Konsole erweitern, da vor allem die kleine Xbox kein optisches Laufwerk mehr für Discs eingebaut hat.

Gleich die große Xbox mit mehr Speicher kaufen?

Als Nutzer wird man also auf kurz oder lang eine Erweiterung des Speichers ins Auge fassen müssen. Man kann auch externe USB-Festplatten an die Xbox Series S und X anschließen, dann jedoch hat man nicht mehr die Vorteile der SSD und Spieldaten müssen erst wieder auf den internen SSD-Speicher geladen werden. Die NVMe-Erweiterungs-SDD von Seagate wird dagegen einfach nur hinten in die Xbox Series S/X eingesteckt und bietet die gleichen Features wie der interne SSD-Speicher der Konsole. 1TB kosten hier aber aktuell 239,99 Euro. Das ist natürlich ein sehr teurer Spaß, denn die Konsole nur 60 Euro mehr kostet. Lohnt sich dann nicht gleich der Kauf der großen Xbox Series X?

Seagate Speichererweiterungskarte Xbox Series X|S 1 TB SSD, NVMe-Erweiterungs-SDD für Xbox Series X|S, inkl. 2 Jahre Rescue Service,...
  • NAHTLOSES SPIELERLEBNIS Entwickelt in Zusammenarbeit mit Xbox zum nahtlosen Spielen von Xbox Series X-Spielen von der internen SSD oder...
  • GROSSE KAPAZITÄT 1 TB Speicher zur Erweiterung der Gesamtkapazität der Xbox Series X|S – speichern Sie Tausende Spiele aus vier...
  • EXKLUSIV FÜR XBOX Die einzige mit der Xbox Velocity-Architektur kompatible Speicherkarte – für kürzere Ladezeiten, höhere...

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Xbox Series X mit 1TB SSD Speicher

Das ist die große Frage. Will man sowieso viele Spiele auf der neuen Konsolengeneration von Microsoft spielen, dann lohnen sich wahrscheinlich schon zum Start die 1TB interner SSD Speicher der großen X, welche dann aber 599 Euro kostet. Das ist dann der bessere Deal. Allerdings wird man auch hier irgendwann den Speicher erweitern müssen und steht dann wieder vor der Anschaffung einer 1TB-SSD Erweiterung. Diese soll übrigens auch in der Zukunft von anderen Herstellern angeboten werden. Zum Launch der beiden Konsolen ist aber nur Seagate mit einer Lösung im Handel. Es lohnt sich aber vielleicht auch einfach abzuwarten. Noch immer ist nämlich nicht ganz geklärt, wie es sich mit klassischen Festplatten via USB-Schnittstelle in der Praxis verhält.

Xbox Series S SSD Erweiterung

Xbox Series S mit externer USB 3.0 Festplatte?

USB 3.0 Festplatten sind nicht so schnell wie eine interne SSD, aber langsam sind sie nun auch nicht. Sind es in der Praxis vielleicht nur wenige Sekunden Unterschied im Spiel, weil manche Inhalte auf der internen SSD gelagert werden? Vielleicht kann die neue Xbox ja auch sehr schnell Daten von einer externen USB 3.0 Festplatte auf den internen Speicher übertragen. Hier muss man einfach erste Tests mit den neuen Konsolen abwarten. Es wird definitiv nicht so komfortabel wie mit den SSD-Erweiterungen sein, aber dafür sind USB 3.0 Festplatten mitunter sehr günstig im Handel zu finden. So könnte man als Nutzer auch wichtige Spiele auf den internen Speicher laden und alte Spiele eher auf den externen Speicher verlagern.

In der Zukunft wird es definitiv billiger

Daher muss man aktuell nicht unbedingt schon zum Launch zur großen Xbox Series X greifen. Abwarten wird sich definitiv lohnen, denn andere Hersteller werden auch sicherlich preislich mit Seagate in Konkurrenz treten. Vor allem aber dürfte der klassische Festplattenspeicher via USB 3.0 am Ende des Tages auch eine sehr beliebte Option bei Gamern werden. Das sieht dann zwar nicht so hübsch mit dem Kabelsalat hinter der Konsole aus, ist in der Praxis aber sehr viel günstiger als die teuren SSD-Cards. Hier muss man auch als Gamer sehr weit in die Zukunft denken. Zum Start sind diese NVMe-Erweiterungs-SDD für Xbox Series X|S sehr teuer, weil die Technik halt sehr aktuell ist. In wenigen Jahren dürften die Preise für diese Option der Speicherung dann massiv sinken.

Das könnte Dir auch gefallen...

2 Reaktionen

  1. 3. November 2020

    […] Spannend sind aber dennoch neue Titel wie Assassins Creed: Valhalla und Watch Dogs Legion, welche dann grafisch auf der Xbox Series X sehr viel besser aussehen werden. Dazu kommen Optimierungen bei bekannten Titeln, welche eine höhere Framerate und damit ein flüssigeres Spielerlebnis bieten werden. Richtig einfach hat es aber vor allem Microsoft zum Start der neuen Konsolen nicht. Da musste im Trailer dann selbst „Tetris“ als Titel herhalten, um die neuen Games zu präsentieren. Die Kollegen GamePro.de haben eine Liste mit Spielen veröffentlicht, welche ab November für die Xbox Series X und S verfügbar sein werden. Bei der Series S werden die Spiele zudem nur als Download verfügbar sein, da der kleinen Konsole ein optisches Laufwerk fehlt. […]

  2. 5. November 2020

    […] es in dieser Hinsicht aber besser hin. Hier sind zumindest online immer wieder neue Kontigente der Xbox Series X und S verfügbar. Die kleine Series S ist zwar mittlerweile auch oft ausverkauft, aber die Händler […]