Die Dark Social Welle kommt auf uns zu

„Ihr müsst unbedingt Snapchat ausprobieren! Das ist das große Ding der Zukunft.“ Derlei Sätze hört man seit einiger Zeit oft. Das Web wandelt sich schon seit einigen Monaten bei den Social Networks und Messengern. Die „Jugend“ nutzt immer mehr nicht wirklich messbare Dienste.

Dark Social vs. Oldschool Likes

Früher war die Welt noch ziemlich klar. Man stellt irgendwo bei einem Dienst ein Foto ein und erhält irgendeine Form von Likes. Dazu kann man seine eigenen Freunde und Follower zählen. Nutzer abonnieren Stars, Firmen und Events. Zu diesen Diensten zählen fast alle bekannten Networks wie Twitter,Facebook,Pinterest und Co.. Nur wird so eine Foto auch bei WhatsApp geteilt und weitergeleitet. Diese Reichweite ist aber nicht mehr öffentlich messbar. Wahrscheinlich hat der bekannte Zeichner Ralph Ruthe hier mittlerweile mehrere Millionen an Aufrufen generiert. Diese lustigen Bilder, Videos und Animationen gehen an der Statistik vorbei. Man spricht hier von Dark Social. Damit haben wir nun das Problem von nicht messbarer Reichweite angesprochen, doch genau diese Art von Diensten nutzen immer mehr junge Menschen.

Snapchat,Line,YouNow…

Die Jugend im Netz interessiert sich heute nicht mehr so stark für die alten Dienste. Warum mein Selfie auf Instagram laden? Stattdessen wird es Teil ihrer Geschichte auf Snapchat. Sie vernetzen sich untereinander, tauschen Fotos und Videos miteinander aus und leben Dark Social als neuen Lifestyle. Vor allem haben immer mehr Apps auch Messaging-Funktionen schon an Bord. Nur wie geht man damit um? Wer und welcher Inhalt ist gerade angesagt? Was hat extrem viel Reichweite? Wo geht gerade im Internet die Party ab? Wie messe ich diese Aktivitäten für einen Kunden? Heute ist das Netz noch ziemlich einfach zu verstehen. Auf Twitter komme ich mir da wie eine alte Zeitung vor. Ich produziere einen Inhalt und liefere ihn aus. Später kann ich meine Auflage für diesen Tweet messen. In Zukunft werden sich aber User gegenseitig die News zurufen, sich untereinander informieren und jede Auflage ist dahin. Da kommt eine richtige Welle an neuartigen Diensten auf uns zu. Sie brechen mit alten Regeln und werden sehr viel schwerer messbar sein.

Robert Michel

Vater. YouTuber. Social Media Manager. Teste gern Technik & Gadgets.

Ebenfalls spannend...

1 Reaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.