LiveWire – Das erste Elektromotorrad von Harley-Davidson

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Harley-Davidson bringt im September sein erstes Elektromotorrad auf den Markt. Der bekannte Kanal „Roadshow“ bei YouTube durfte die neue Maschine jetzt schon einmal genauer unter die Lupe nehmen. Das Serienmodell unterscheidet sich dabei in einigen Aspekten deutlich von der einstigen Studie zum LiveWire.

Harley-Davidson auf elektrischer Mission

LiveWire ist nur der Beginn der Elektrifizierung für die Traditionsmarke. Der satte Sound ist in der Neuausrichtung fast schon Geschichte, denn die neuen Zielgruppen sollen mit Technologie angesprochen werden. Die Batteriekapazität von 15,5 kWh ist enorm und das Design hebt sich ganz klar vom Easy Rider Konzept ab. Auf der LiveWire sitzt man niedrig und das komplette Zusammenspiel aus Komponenten und Farben wirkt futuristisch. Die Marke will mit der neuen Strategie auch neue Fans für sich in einer E-Mobility-Welt gewinnen. Vor allem wird es auch ein wenig einfacher. Schalten und kuppeln sind hier schnell von gestern. Wer einen E-Scooter bedienen kann, kann theoretisch auch direkt auf die LiveWire steigen, denn hier muss man einfach nur am Gas drehen. Wie schnell ist das erste Elektromotorrad von Harley-Davidson? Mehr als 170km/h sind drin. Der Preis? Für den elektrischen Spaß werden knapp 33.000 Euro fällig.

Robert Michel

Vater. YouTuber. Social Media Manager. Teste gern Technik & Gadgets.

Ebenfalls spannend...